Ringen
Fußball
Schießen
Baseball
Sonstiges

Prominente Gäste | Vier Tore, dreimal Rot  

Fußball


Hallbergs Kicker auf den Mainzer Spuren Der VfB Hallbergmoos wandert auf den Spuren des FSV Mainz 05 und ist genau genommen der Sensationsmannschaft der Fußball-Bundesliga sogar einen Schritt voraus. Mainz feierte beim FC Bayern gerade einmal den sechsten Sieg in Serie seit dem Saisonstart. Die Hallberger gewannen am Sonntag in Unterbruck 1:0 (1:0) und haben nun schon die Startserie mit neun Siegen.

Der VfB Hallbergmoos ist der Bezirksliga sehr nahe Es ist eigentlich jedes Jahr das Gleiche. Die Hallbergmooser Fußballer gehen als Topfavorit ins Rennen, spielen in der Kreisliga ordentlich mit und irgendwann knallen die Sektkorken in anderen Vereinen. Heuer nun soll es im dritten Anlauf mit der Bezirksliga klappen und das sieht richtig gut aus.

VfB Hallbergmoos 2 verpasst den Aufstieg Nun ist die tragische Fußballsaison des VfB Hallbergmoos komplett. Für die erste Mannschaft zerbrach der Traum vom Aufstieg in die Bezirksliga am letzten Spieltag mit einem 0:2 in Moosinning. Nun im vierten Relegationsspiel ist auch für die Reserve der Traum vom Sprung in die Kreisklasse geplatzt. Gegen den FC Hettenshausen setzte es eine 1:3 (1:2)-Niederlage.

VfB 2 wieder in Aufstiegsnähe Der VfB Hallbergmoos 2 war am Boden und schwer geschlagen nach der Niederlage gegen Pulling, die den Aufstieg in die Kreisklasse verhinderte. Doch die Kunst im Fußball ist es, dann wieder aufzustehen. genau das gelang den Kickern von Trainer Charly Veit, denn sie gewannen nun in der Trostrunde für den Aufstieg mit 2:1 (2:1) gegen den SV Wörth. Nun könnte sich der Kreis schließen im nächsten Spiel am Donnerstag, 17. Juni, um 18.30 Uhr in Allershausen gegen den FC Hettenshausen.

VfB 2 dominiert und verliert gegen Pulling Der VfB Hallbergmoos 2 hat vieles richtig gemacht in dieser Saison und deshalb kommt dieses Ende wie ein Keulenschlag. Im Relegationsendspiel um den Aufstieg in die Kreisklasse verloren die Fußballer trotz haushoher Überlegenheit 1:2 gegen den SV Pulling. Der Gegner wusste nach dem Spiel nicht einmal, warum man überhaupt gewonnen hat.

VfB 2 fest auf Kreisklassenkurs Was für ein Fußballspiel! Kurz nachdem die erste Mannschaft der Hallbergmooser Fußballer den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst hat, sorgen die Kicker der zweiten Garde für das Sommermärchen. Die geile Truppe von Coach Charly Veit gewann am Ende mit neun gegen Elf 4:3 nach Verlängerung gegen den Kreisklassen-13. FC Hettenshausen. Nun haben sich gleich zwei Türen zum Aufstieg geöffnet.

VfB-Kicker verpassen den Aufstieg Der Traum war zum Greifen nahe, doch er ging nicht in Erfüllung. Die Kreisliga erlebte eines der engsten Aufstiegsfinals aller Zeiten und dem VfB Hallbergmoos blieb nur die Rolle des gefrusteten Verlierers. Mit 0:2 unterlag man beim FC Moosinning und schließt die Saison als Dritter ab. Moosinning und Allershausen sind einen Punkt voraus. Sie spielen nun in der Saison-Verlängerung die Plätze eins und zwei aus.

VfB vor Meisterschaftsendspiel in Moosinning Die Kreisliga-Saison 2009/10 steht vor dem finalen Showdown und sie war schon jetzt unfassbar. Die Topteams VfB Hallbergmoos, FC Moosinning und TSV Allershausen kämpfen nun schon fast ein ganzes Jahr auf Augenhöhe. Am Sonntag fährt der VfB zum Spiel des Jahres nach Moosinning (15 Uhr) und ist bei einem Sieg definitiv zurück in der Bezirksliga. Die ganze Gemeinde drückt unseren Fußballern die Daumen.

VfB-Fußballer enttäuschen bei Hallenturnier Der SE Freising meldete dieses Mal nicht für das schon traditionelle Nacht-Hallenturnier des VfB Hallbergmoos um den Zeitform Mövenpick Cup und damit schien der Weg frei für die Gastgeber. Die erste und zweite Herrenmannschaft gingen beide mit großen Ambitionen ins Turnier, doch im Endspiel waren sie nur Zuschauer. Der VfB I wurde Vierter, der VfB II Sechster. Das Endspiel der Überraschungsteams gewann der FC Schwaig im Siebenmeterschießen gegen den SV Pulling.

F-Mannschaften von Erfolg und Sponsor verwöhnt Für die F3-Mannschaft des VfB-Hallbergmoos lief eigentlich schon die gesamte Saison wie am Schnürchen ö doch nach deren Ende bekam sie dann noch ein sportliches als auch ein materielles Sahnehäubchen aufgesetzt.

VfB-Mächenmannschaft gewinnt Meistertitel Die Mädels zeigen, wie es geht: Kaum ein Jahr alt, kann sich die Mädchenmannschaft des VfB Hallbergmoos schon über ihren ersten Meistertitel freuen.

VfB-Fußballer wählen neue Leitung Nach dem Rücktritt von Harry Kindshofer als Leiter der Fußballabteilung des VfB Hallbergmoos sowie dem Rücktritt seines Stellvertreters Peter Pittrich kamen nun die Mitglieder zusammen, um eine neue Leitung zu wählen.

Aber nächstes Jahrö Der Traum schlechthin war es ja schon dass Erste und Zweite ein Pflichtspiel gegeneinander bekommen. Zu dem witzigen Duell der beiden Gastgeber des Fußball-Hallenturniers in Hallbergmoos kam es auch, nur eben mit einem kleinen Schönheitsfehler. Als Verlierer der Halbfinals spielten die Lokalmatadore das vorletzte Spiel im kleinen Finale. Das große Turnierfinale um den Zeitform-Mövenpick-Cup gewann wieder einmal der SE Freising, der ich mit 1:0 gegen Eichenried durchsetzte.

So nah und doch so fern Der erste Heimsieg beim Hallenturnier des VfB Hallbergmoos war schon in greifbarer Nähe. Im Finale war dann aber nach dem Siebenmeterschießen gegen den SE Freising Schluss, der sich mit 6:5 Treffern den Zeitform-Mövenpick-Cup sichern konnte.

Spannung, Spiel und Spaß ohne Ende Die Nacht wird heiß. Die Fußballer des VfB Hallbergmoos laden zum Zeitform-Mövenpick-Cup in die Hallberghalle ein. Das Turnier mit den Vereinen aus der Umgebung startet ab 16 Uhr am Samstag, 27. Januar.

Gelebte VfB-TRäume Jungs, das war überirdisch! Es war das wichtigste Spiel der Vereinsgeschichte und wohl auch mit die besten 90 Minuten, die jemals ein Team des VfB Hallbergmoos spielte. Am Sonntag sicherte man sich mit einem auch in dieser Höhe absolut verdienten 4:0 (2:0) die Meisterschaft der Kreisliga und steigt nun in die Bezirksliga auf.

Letzte Haltestelle Palzing In 90 Minuten kann diese Mannschaft berühmt werden. Der VfB Hallbergmoos kann sich am Sonntag beim Finale der Kreisligasaison seinen ganz großen Traum von der Bezirksliga erfüllen. Am vorletzten Spieltag zitterte man sich gegen Neuching zu einem 2:1-Sieg und eroberte in der Tabelle dank den Ausrutschern der direkten Konkurrenten Platz eins. In Hallbergmoos plant man nun die Invasion auf Palzing, wo der VfB mit einem Sieg den Aufstieg perfekt machen kann.

Der Traum rückt näher Noch 180 Minuten sind regulär in der Saison zu spielen und die Bezirksliga rückt wieder ganz nahe heran an den VfB Hallbergmoos. Der besiegte den FCA Unterbruck mit 3:2 und ist derzeit gleichauf mit der zweiten Mannschaft des SE FReising (4:1 gegen den Jetzt-Vierten Palzing) auf Rang zwei und drei. Nach dem aktuellen Stand würde man ein Entscheidungsspiel bestreiten, wer in die Relegation darf. Unterdessen kann sich Langengeisling auf dem Weg zur Meisterschaft fast nur noch selber stoppen.

Gruß nach oben Es ist nur eine Momentaufnahme, aber eben eine sehr schöne. Im vorgezogenen Osterfußballspiel gewann der VfB Hallbergmoos das Spitzenduell gegen Langengeisling und steht nun auf dem zweiten Platz. Nach den feiertagen ist man Relegationsrang zwar wieder los, aber die Schützlinge von Trainer Gerhard Pillmaier sind dran. Mit dem 2:1 in Vötting und dem 3:0 nun gegen den Aufstiegsmitbewerber hat man den Ausrutscher gegen Altenerding wieder vergessen gemacht.

Böser Rückschlag Sie waren wieder richtig nahe dran und dann das! Die Fußballer des VfB Hallbergmoos meldeten sich mit einer Serie vor der Winterpause und einem 3:0 zum Start in der Spitze der Kreisliga zurück. Jetzt im Verfolgerduell gegen Altenerding gab es am Mittwochabend aber nach einer 2:0-Führung mit einer unnötigen 2:3-Niederlage einen bösen Rückschlag.

Start nach Maß Der VfB hat seine Form halten können. In den letzten Wochen vor der Winterpause legten die Hallbergmooser Fußballer eine beachtliche Aufholjagd hin und durften deshalb wieder über den Aufstieg in die Bezirksliga nachdenken. Zum Start nach der Winterpause knüpften sie mit einem absolut souveränen 3:0 gegen Lengdorf da an, wo sie Monate zuvor aufgehört hatten.

Gutes Finale Es ist wieder alles drin. Nach einem kleinen Schlussspurt mit sieben Punkten in drei Spielen zum Ende der Vorrunde haben die Fußballer des VfB Hallbergmoos in der Kreisliga auch ihren Rückrundenstart gegen die SpVgg Moosburg mit einem 3:1 siegreich gestaltet und haben schon wieder den Anschluss an die Spitzengruppe gefunden. Selbst der Tabellenführer SVA Palzing ist nur noch sieben Zähler entfernt.

Es geht aufwärts Der Aufwärtstrend des VfB Hallbergmoos hält an. Nach einem enttäuschenden Saisonstart und zuletzt zwei hohen Siegen war auch das 2:2 gegen den Tabellenführer SVA Palzing ein Fortschritt. Zweimal führten die Hallbergmooser und waren dem Sieg so auch deutlich näher.

Null zu Null Auch wenn alles doch arg kurzfristig kam, hat es sich gelohnt. Als am Samstag der deutsche Zweitligist Greuther Fürth und der tschechische Erstligist Banik Ostrau auf dem Schulsportplatz spielten, legte sich der VfB Hallbergmoos ins Zeug, für die Profis ein guter Gastgeber zu sein. Ein paar Euro blieben dem Verein und vor allem hofft man, nach dem Umzug in den neuen Sportpark diese Kontakt nützen zu können, sei es mit weiteren Freundschaftsspielen oder mit Jugendaustausch.

Prominente Gäste Auf den ersten Blick klingt es wie ein Aprilscherz, aber es ist tatsächlich so. Am Samstag um 15 Uhr spielen in Hallbergmoos auf dem Schulsportplatz der deutsche Zweitligist Greuther Fürth und der tschechische Erstligist Banik Ostrau ein Freundschaftsspiel. Nur kommt dieses fußballerische Schmankerl mangels Umkleiden für den Sportpark noch zu früh.

Erfolgreiche Safari In Hallbergmoos ist die Welt noch in Ordnung, denn hier ist Löwen-Safari Chefsache. Am Mittwochabend empfingen die alten Herren über 45 Jahre den TSV 1860 München zum wohl wichtigsten Spiel ihrer Historie. Eigentlich wollte man nur nicht unter gehen, doch am Ende hätte man fast Geschichte geschrieben. 3:3 endete die Partie mit dem Helden Werner Schwirtz und dem tragischen Helden Werner Schwirtz.

Verlorene Punkte Es scheint, als hat sich immer noch keiner gefunden, der wirklich aufsteigen will in der Kreisliga. Eine Überraschung folgt der anderen und auch der VfB Hallbergmoos konnte die Gunst der Stunde nicht nutzen. Am verlängerten Wochenende war man einmal spielfrei und kam gegen Vötting nicht über ein mageres 1:1 hinaus.

Vier Tore, dreimal Rot Der Schuss ging gewaltig nach hinten los. Die 0:4-Packung, die sich der VfB Hallbergmoos in Dorfen abholte, dürfte nach dem kurzen Comeback im Meisterschaftskampf nun den endgültigen Absturz des VfB Hallbergmoos ins Mittelmaß der Kreisliga bedeuten.

Kurze Serie Sicher ist die Messe noch nicht ganz gelesen, aber das vergangene Wochenende war schon ein bitterer Rückschlag für den VfB Hallbergmoos im Aufstiegsrennen. Gegen den SE Freising 2 setzte es mit 1:2 die zweite Heimniederlage dieses Jahr. Jeweils einen Sieg gab es dagegen für die beiden Spitzenteams Eitting und Dorfen.

Den Gegner überrollt Perfekter hätte es nicht laufen können. In 180 Minuten Fußball klingelte es am Sonntag alle 18 Minuten. Erst gewann die Reserve gegen Grüne Heide Ismaning 2 mit 5:0 und dann ließ die Erste ein sattes 5:0 gegen Vatanspor Freising folgen. Zur Krönung gab es noch jede Menge Schützenhilfe auf den anderen Plätzen, so dass die Tabellenspitze nur noch zwei Punkte entfernt ist.

Die Bezirksliga ist wieder greifbar nahe Jetzt wird es interessant. Der VfB Hallbergmoos hat mit seinem 4:1-Kantersieg beim Tabellenführer FC Eitting endgültig wieder zurück gebracht ins Rennen um den Aufstieg in die Bezirksliga. Die vorderen schwächelten geschlossen und deshalb liegen die Mannen von Trainer Alex Ebner nur noch drei Punkte vom ersten Platz weg.

Erste Millionenchance Es wäre so einfach gewesen. An nur einem Wochenende hätten die Fußballer des VfB Hallbergmoos die ganze enttäuschende Vorrunde in der Kreisliga vergessen machen können. Mit zwei Siegen am Osterwochenende wäre der zwischenzeitlich im Niemandsland vor sich hin vegetierende Ex-Meisterschaftsfavorit wieder voll vorne dabei gewesen. Es reichte aber nur zu drei Punkten und einer reichlich ärgerlichen Heimniederlage.

Interne Königslösung Es ist immer ein so schön spannendes Spiel, dieses Rätsel: Wie ist er denn so, der neue Trainer? Beim VfB Hallbergmoos geht im Sommer zwar der zurück nach Neufahrn wechselnde Alex Ebner aber das Spielchen fällt dennoch aus, der Neue kommt nämlich aus den eigenen Reihen. Gerhard Pillmayer wurde vom Spieler zum Spielertrainer befördert und mit dieser internen Lösung sind die Verantwortlichen sehr zufrieden, weil sie diese als die beste für den VfB ansehen.

Zwölf Minuten fehlen zum perfekten Tag Wäre nur nicht dieses Finale gewesen! Es sah bis zu den letzten zwölf Turnierminuten grandios aus für die Fußballer des VfB Hallbergmoos, die mit traumhaften Fußball auf dem Weg zum ersten Sieg beim eigenen Hallenturnier um den Zeitform-Mövenpick-Cup nicht aufzuhalten schienen. Doch im Endspiel kam alles anders und die bis dato beste Mannschaft des Turniers stolperte durch die Halle, als hätte sie alles vergessen. Mit 4:0 gewann der FC Neufahrn 2 mit seinem Trainer Matthias Vogel, der erst im Sommer aus Hallbergmoos in die Nachbargemeinde gewechselt war.




Zugriffe heute: 5 - gesamt: 1483.