Mitreißender Kinderfaschingsball des VfB | Feuerwehrball zum Brüllen komisch  

Arbeitskreis Ortsverschönerung übergibt Spende

300 Euro für die Extraportion Ferienspaß

(07.11.2010)

Auf der einen Seite gibt es freie Plätze in den Ferienprogrammen des Hallbergmooser Jugendzentrums – auf der anderen Seite sind da einige Kinder, die sich einfach keinen Ausflug leisten können. Damit diesen Kindern doch noch Ferienspaß ermöglicht werden kann, setzt sich Streetworker Gerald Maier ein. Für das nötige Kleingeld sorgte nun der Arbeitskreis Ortsverschönerung Goldach, der Maier mit einer Spende in Höhe von 300 Euro überraschte.




Neue Seite 1



Aus dem Ort, für den Ort: (von links) Streetworker Gerald Maier mit Maria Sedlmeier jun. (Arbeitskreisvorsitzende) und Monika Giezek (Schriftführerin).




Jahr für Jahr binden die Mitglieder des Arbeitskreises Ortsverschönerung Goldach unzählige Palm- und Kräuterbuschen, um diese dann am Palmsonntag und zu Maria Himmelfahrt unter die Leute zu bringen. Das so eingenommene Geld kommt Jahr für Jahr sozialen Zwecken in der Gemeinde zugute. Heuer überbrachten Arbeitskreisvorsitzende Maria Sedlmeier jun. und Schriftführerin Monika Giezek dem Streetworker Maier einen stolzen Betrag.
Maier hat auch schon beste Verwendung für die 300 Euro: Mit dem Geld möchte er die Kinder und Jugendliche unterstützen, die aufgrund fehlender finanzieller Mittel nicht am Ferienprogramm des Jugendzentrums teilnehmen können. Dabei gehe es beiweiten nicht nur um den reinen Spaß: „Die Ausflüge sind ja nicht nur Action und Gaudi, sondern auch lehrreich.“ So würden die Ferienkinder in etwa bei einem nächtlichen Besuch des Tierparks Hellabrunn sehr viel über Tiere lernen. Maier erklärte, dass einzelne Angebote vielleicht nur 1,50 Euro kosten – sich aber in sechs Wochen Ferien einiges zusammensammelt. Heuer konnte der Streetworker insgesamt 512 Euro für das Sommerferienprogramm weitergeben, wobei er sich auch mit der Nachbarschaftshilfe vernetzt, damit sich die Geldvergabe nicht überschneidet.
Die dadurch nun recht leere Kasse kann er mit den 300 Euro vom Arbeitskreis Ortsverschönerung Goldach wieder kräftig auffüllen und damit vielen Kindern und Jugendlichen zu schönen Ferien verhelfen.

Cornelia Schröter




Zugriffe heute: 6 - gesamt: 1661.